Unterwaldner, unser Magazin

Polizeimeldungen Layout, Zusammenstellung und Veröffentlichung: Verlag Unterwaldner Quelle: www.nw.ch , www.ow.ch Stand: 18. Mai 2020, 16.00 Uhr (Redaktionsschluss) NIDWALDEN UND OBWALDEN 17.05.2020 Ennetbürgen NW: Ein Velofahrer wird bei einer Frontalkollision schwer verletzt Am Sonntag, 17.05.2020, kurz nach Mitternacht, ist es auf der Bürgenstockstrasse in Ennetbürgen zu einer Frontalkollision zwischen einem Velofahrer und einem Personenwagen gekommen. Der Zweiradlenker hat sich dabei erhebliche Verletzungen zugezogen. Ein 19-jähriger in der Region wohnhafter Autofahrer fuhr von der Stanserstrasse herkommend auf der Bürgen- stockstrasse bergaufwärts. Beim Beginn der Steigung, im Bereich der Einmündung Hofurlistrasse, kam es bei der dortigen Rechtskurve zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Velofahrer. Der 17-jäh- rige Radfahrer wurde dabei auf den Personenwagen geschleudert und blieb anschliessend schwer verletzt auf der Strasse liegen. Der Verunfallte wurde durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Luzerner Kantonsspi- tal transportiert. Die Art und Schwere der Verletzungen sind bis anhin nicht bekannt. Der genaue Unfallhergang wird nun von der Kantonspoli- zei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwalt- schaft Nidwalden abgeklärt. 17.05.2020 Dallenwil NW: Motorradlenker stürzt in steiles Gelände ab Am Sonntag, 17.05.2020, kurz nach Mittag, ereignete sich in Dallenwil auf der Wiesenbergstrasse ein Motor- rad-Selbstunfall. Dabei wurde der Lenker verletzt. Der junge Mann fuhr mit seinem Motorrad von Wie- senberg talwärts in Richtung Dallenwil. In der Haar- nadelkurve des «Chäppelirank» kollidierte er dann frontal mit der Leitplanke. Während das Motorrad dort hängenblieb, stürzte der Lenker kopfüber ins steile, nachfolgende Gelände ab. Dabei zog er sich Arm- und Beinverletzungen zu. Die aufgebotene Schweizerische Rettungsflugwacht Rega barg den Verunglückten mit- tels einer Windenbergung und flog ihn in ein nahegele- genes Spital. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. 17.05.2020 Sarnen OW: Zwei Verkehrsunfälle auf der Glaubenbergsrecke fordern einen Schwerverletzten Am Sonntag, 17.05.2020, ereigneten sich auf der Glau- benbergstrecke zwei Verkehrsunfälle. Der Verkehr musste deshalb für gesamthaft zwei Stunden wechsel- seitig geführt werden. Am 17.05.2020 um ca. 14:50 Uhr ereignete sich auf der Schwanderstrasse, oberhalb der Verzweigung Ramers- berg, ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfah- rer und einem Personenwagenlenker. Verletzt wurde niemand. Für die Sachverhaltsaufnahme wurde der Verkehr für rund eine Stunde wechselseitig geführt. Rund eine Stunde später stürzte aus bisher unbekann- ten Gründen auf der Glaubenbergstrasse, unterhalb Rischi-Rank, ein Motorradfahrer und verletzte sich dadurch erheblich. Er wurde mit dem Rettungshelikop- ter in Spitalpflege verbracht. Auch hier musste der Verkehr in der Folge rund eine Stunde wechselseitig geführt werden. Im Einsatz standen ein Helikopter der Rettungsflugwacht Rega, der Rettungsdienst des Kan- tonsspitals Obwalden und die Kantonspolizei Obwalden. Beide Verkehrsunfälle werden durch die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Obwalden untersucht.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTU1MjYz